Artikelformat

Kinky Touch – Wheel of Consent® meets Conscious Kink : Ein langes Wochenende für queere Herzen vom 3.- 6. Oktober 2019

Wenn sich das „Wheel of Consent®“ und „Conscious Kink“ begegnen, können sich die Türen zu Ekstase und zu tiefer Befriedigung öffnen.

Bist Du neugierig auf die Welt des „Conscious Kink“ und des BDSM?
Möchtest Du die magischen Tiefen erkunden, die durch einen bewussten Umgang mit Kink und radikalem Konsens entstehen?
Willst Du Deine eigene Lust und Dein Begehren an erste Stelle setzen und das Wagnis eingehen, genau das zu bekommen was Du Dir wünschst?
Möchtest Du einer anderen Person das Geschenk machen, genau das zu bekommen, wonach sie sich seit Langem sehnt?

Egal, ob Du am Anfang oder erfahren bist in der Welt des BDSM, wir laden Dich ein, mit uns in diese Welt einzutauchen.

Dieser Workshop ist für Dich,
wenn Du erforschen möchtest, inwiefern das „Wheel of consent®“ unterstützend sein kann auf Deinem Weg in die Welt des BDSM,
wenn Du bereit bist, überholte eigene Rollenvorstellungen über Bord zu werfen und
wenn Du offen bist für Neues, Unerwartetes, Nicht-Erklärbares.

Wir erkunden spielerisch, welch tiefe Zufriedenheit und Freude entstehen können, wenn wir genau das geben, bzw. bekommen, was sich im jeweiligen Moment richtig und gut anfühlt.
Dies geschieht über:
Verschiedene Körper- und Wahrnehmungsübungen
Austauschrunden, in denen wir uns z.B. mit der Frage beschäftigen, warum es uns oft schwer fällt, nach dem zu fragen, was wir wirklich wollen und welche Strategien wir stattdessen anwenden.
Wir treten miteinander in Verbindung über tantrische Techniken und bewusste Berührung.
Wir werden bestimmte Atemtechniken kennenlernen, durch ekstatische Zustände erreicht werden können, wenn gewollt.
Durch den gezielten Einsatz von Elementen und Techniken aus dem BDSM werden wir intensive Empfindungen und die damit einhergehenden Gefühle geben und empfangen.
Außerdem werden wir tief in uns schlummernde, sexuelle (Lust-) Anteile erforschen.

Dabei kommen wir immer wieder bei uns selbst an – und bei der eigenen Atmung als einem weiteren Schlüssel für tiefe Verbindung zu uns selbst und zu unserem Gegenüber.

Dieser Workshop ist für Einzelpersonen, Paare und andere Konstellationen konzipiert.
Wenn Ihr euch in einer bestimmten Konstellation anmeldet, könnt Ihr selbstverständlich alle Übungen gemeinsam durchführen, wenn das gewünscht ist.
Es gibt nie ein MUSS, bestimmte Übungen mitzumachen.
Es kann, muss aber nicht, zu Nacktheit kommen.

„Queer“ heißt in diesem Zusammenhang, dass binäre Geschlechterkategorien und Genderrollen hinterfragt werden, genauso wie andere Arten von Binaritäten, z.B. richtig/falsch oder gut/böse, um nur einzelne zu nennen.

Du musst keine bestimmten Voraussetzungen erfüllen, um teilnehmen zu können; eine Offenheit für andere Menschen und deren Erleben kann allerdings unterstützend sein. Auch Neugier auf Neues und auf Dich selbst mit allem, was Dich ausmacht, ist hilfreich.

Wenn Du unsicher bist, ob dieser Workshop passend für Dich ist und Du mehr Informationen brauchst, um zu einem „Ja aus vollem Herzen“ zu kommen, kontaktiere uns gerne.
Die Gruppe wird auf deutsch stattfinden, eine Übersetzung ins Englische ist auf Nachfrage möglich!
The workshop is held in german, translation to english is possible, if needed.

Zeiten: 03.- 06.10. 2019
Donnerstag: 18 -21 Uhr
Freitag: 10.30 – 20.00 Uhr
Samstag: 11- 18.00 Uhr, anschließend 2 stündige Pause, 20.00 – 22.30 optionale Playparty
Sonntag: 10.30 – 13.30 Uhr
Gruppengrösse: mind. 8, höchstens 14 queere Herzen
Kosten: 370€, bei Anmeldung bis Ende 27. Juni; danach 440€
Kursort: Nähe Oranienplatz in Berlin Kreuzberg, gegen eine geringe Gebühr kann im Kursraum übernachtet werden; dafür einen eigenen Schlafsack mitbringen

Wer wir sind:
Steffi: Zaunreiterin und Forscherin in den Grenzbereichen unseres Seins, in den Abgründen und Schatten unserer Seelen, an der Schnittstelle zwischen Tantra & BDSM. Freiheitsliebende Weltenbummlerin, leidenschaftliche Switcherin, begeisterte Brückenbauerin zwischen Szenen und zwischen Menschen. Trainerin für bedürfnisorientierte, klare Kommunikation, Coach für „anders & vielfältig liebende“ Menschen aller Gender und sexueller Orientierungen, Absolventin des Urban Tantra Professional Trainings bei Barbara Carrellas, Professional Training für das Wheel of Consent® von Dr Betty Martin.
„Tiefgehendes, achtsames Erforschen von Bewusstseinszuständen, die durch das Spiel und das Hineingehen in intensive Empfindungen möglich werden, üben eine ungeheure Faszination auf mich aus. Das lustvolle Erkunden der Wege und Pfade, die sich dadurch eröffnen können und die ekstatischen Zustände, die sich durch das gemeinsame Hineinwerfen erschließen, möchte ich gerne auch für andere erfahrbar machen.“
www.kinkyexplorer.com

Puma: in meinem Leben habe ich bereits viele Genderschubladen durchlaufen und bin jetzt bei „nonbinary – nichtbinär“ gelandet. Ich gebe seit vielen Jahren Workshops zu „Conscious touch“, (Neo) Tantra und Sexmagie. Ich unterstütze queere Paare und Einzelpersonen in Bezug auf Erotik, eigene Körperwahrnehmungen und dabei, herauszufinden „was will ich eigentlich – von mir, von Dir?“. Ich habe das Urban Tantra Professional Training bei Barbara Carrellas absolviert und bin im „Facilitator Certification Training für das Wheel of Consent® bei Dr Betty Martin.
„Neue, unerwartete, ekstatische Räume, jenseits von (gender-) Schubladen zu kreieren, ist mein grösstes Anliegen. Je mehr wir in unserer Authentizität bleiben können, auch unsere Verletzungen anerkennen können, um so besser. Ganz nach meinem Motto „Was ist darf sein, was sein darf, wandelt sich!“
Fragen und Anmeldung unter:
mehr@magictouch-radicalconsent.com oder steffi@kinkyexplorer.com