Permalink

Shining light on the shadow – a seriously experimental playshop; 8. – 10. November 2019, Stockholm

Hello fellow human being!
Are you curious about what’s around the next corner in your life? What the next version of you could look like?
If you stop for a moment to take a deep breath, how are you doing right now? How are you using your energy? What if you could choose at any time, what You REALLY want to be and do?

We are inviting you to an open and safe arena to explore the personal process of making conscious choices. An alchemical space where time is slow enough to make choices based on true consent possible. A process that is meant to be safe enough to make it possible to explore and to choose what you want, wish and dream about.

This process is for you if:
• you are longing for more connection, embodiment, pleasure and magic in your life.
• you are queer, non binary, trans and/or a person open and comfortable being with people not conforming with traditional binary gender norms.
• you realize that you are in charge of your life but you are open and looking for tools, people and values that could support your next steps.
• you have been on the path long enough to realize that there is no such thing as the way only your way.
• you have a ”hell yes” and some excitement at the same time.

We want to help us expand our comfort zones, so we might come to a point where it is not necessary to “go along” anymore, but to decide what you really want for yourself NOW. Not
pleasing others. To come to all this we will work quite slow, so that there is enough time to come to a decision with the help of your mind, your heart and your gut.
We will work with our breath and figure out how we can include it as an ally in our daily life and routine. There will be possibilities to experiment with intense sensations, leading and following, taking and giving control, also known as kink or BDSM.

During the days we will use an array of exercises, games and rituals to support us in exploring feelings, needs, wishes, ideas and beliefs we have about ourselves. These may include, mindfulness and breath meditation, movement & dance, conscious touch, exploring (intense) sensations, power exchange, bondage, roleplay etc. The days will be facilitated in english but exercises in smaller groups may be done in other languages depending who is involved.

The layout of the days:
Before: a questionnaire and a short interview. Reflecting on personal intentions
During:
Friday evening 18.00-21.00 – Getting to know each other. Setting expectations. Warming up exercises
Saturday 10.00-18.00- Exercises/explorations (individual, in pairs, smaller groups and plenary), mini lectures, reflections and rituals
Sunday 10.00-16.00 – Exercises/explorations, mini lectures, reflections and rituals + Setting sails for the future
After: Follow up in pairs and with the facilitators

If you are tempted and need more information to come to a „hell yes“, contact us via mail. Puma: mehr@magictouch-radicalconsent.com or Pontus: pontus@gro.nu

When you have decided to join, we will have a conversation via skype/zoom with you, so we have a chance to get to know each other more.
There will also be a small pre-work for you to tune in with.
After the weekend there are possibilities to stay connected with us and in smaller groups with each other via skype/zoom in order to increase the positive after effects of our personal experiences.


Date: 8-10th of November 2019

Place: Stockholm – Exact place will be announced after sign up
Cost: Recommended 300 € (with a sliding scale from 200€-500€ depending on your financial situation). If you really want to attend, but, the money is in your way, please let us know and we will try to find a solution for you.

As we would love to create a space beyond the binaries we want to create an arena that is open for all genders and types of humans. Both of us are quite aware of disequality in this world concerning gender, race, body shape in general and class, just to name some of those.

About the facilitators:
I am Puma. My preferred pronouns are either they or puma. Throughout my life I’ve had many gender and identity expressions. Presently, I feel most comfortable identifying as non-binary.
I offer one-on-one sessions for queer individuals and couples who want to dive deeper into their intimacy and sexual life.
Over a decade I discovered the world of Neo-Tantra. I began working with mostly with women. After becoming certified by Barbara Carrellas through her Urban Tantra Professional Training Program, I established a Neo-Tantra Beyond Gender for our German speaking queer community. I have taken several trainings with Dr. Betty Martin to become a “Wheel of consent” facilitator.
“I love to bring people together, challenge them where they need a little hint. I believe that we all are part of something that is bigger than we can imagine. Why this? Again and again, whenever I used sexmagic for myself or in a group, it really worked at the end, believe it or not!”

I am Pontus,
my pronoun is he or they. It took me many years to realise that I am a genderfluid soul in a male body. I am a trained Urban Tantra guide and I believe that both sensation and power dynamics can play a vital role in personal development.
I am an actor, conductor and producer in Teater X, Stockholm and a trainer at Scandinavian Playback Theatre Studio. Working with the method of Playback Theatre as an embodied way of mirroring stories and hosting conversations across boundaries in life and in society at large. I have a master in Psychology and have specialized in the dynamics of change. For the last 20 years I have been working as facilitator in development of individuals, teams and organizations internationally. I am also catalyst at Ekskäret Klustret, a space supporting inner and outer growth that matters.
“I am thrilled about the potential of working with our shadows. What’s in the way is often the way. I also believe that we need spaces where we can feel safe in order to expand our comfort zone and find playful and safe ways of experimenting with who we are and what we might become. Our potential as humans is so vast if only we dare to challenge our beliefs”

Permalink

For me, for you, for both of us? Choices and consent; 6. August 18.30 – 21.30 Uhr

This workshop, held by me in english, is hosted by
Other Nature alternativer Sexladen
Mehringdamm 79, 10965 Berlin
Please register with Other Nature. As places are limited, don´t hesitate too long!

Consent can sound simple: yes means yes, and no means no, and that´s it! But many of us struggle to express our desires, set our boundaries clearly, or find the language to create longed-for experiences and connections.
In this workshop we’ll explore ways to bring choice and clarity to your interactions. You’ll learn a simple but powerful tool that can help you navigate questions such as: “is this for me, for you, or for both of us?”

We’ll use some tools from Betty Martin’s ‚Wheel of Consent‘, including learning through touch-based exercises. In these activities we will just touch each other’s hands and lower arms, but you won’t be asked to to do anything you don´t want to. Participants are welcome to watch the entire time, and this experience can be just as valuable: the choice is yours!

Language: English/German as needed
Cost: 25€ (20€ limited income)
Registration: you can register in person at Other Nature or via our online shop (link under „Tickets“). Spaces are limited and pre-registration is recommended.

The entrance to Other Nature is three steps up from street level. We have a removable ramp – just let us know when you register if we should set this up for you before the workshop.
If you would like the complete measurements of the steps, doorways, etc. in the store, please go to https://other-nature.de/gb/content/149-contact#wheelchair where you can download our pdf document with those details.
Sign-language interpreters, or anyone else whose services facilitate participation in the workshop, do not have to pay for a place in the workshop. If you will be bringing an interpreter or other personal assistant, please let us know so that we can keep an eye on the number of people who will be at the workshop.
If you have any questions or requests relating to accessibility, please get in touch: workshop@other-nature.de

Permalink

Radical Self Love für Queers, Trans und Nonbinaries 6.-8. September 2019

„You are really allowed to want all the love and sex and magic and wonder that life has to offer. To not settle for a „this is fine“ situation. You are really allowed to want and get everything that makes you the very best version of yourself. You are not silly to demand it, to create it. You are so alive right now and it´s beautiful!“ – ATS

Lebst Du das Leben, das Du für Dich leben möchtest? Was hält Dich zurück? Was unterstützt Dich darin?
Fühlst Du dich voll in Deiner Kraft?
Dein Leben ist im Umbruch, Du weißt gerade nicht, was der nächste Schritt sein könnte?
Du möchtest Dich mit Thema „Grenzen“ und authentischer Begegnung beschäftigen?
Du hast Lust, mal ein Wochenende bei mir zu besuchen?
Dann könnte dies etwas für Dich sein.

Dieses Wochenende möchte einen Raum öffnen, der es Dir ermöglicht, mehr bei Dir, Deinem Begehren und Deinen Wünschen anzukommen.
Du wirst Gelegenheit haben,
eigene Grenzen zu erforschen, diese wertzuschätzen und auszudrücken,
zu erleben, welche Entspannung sich in Dir breit machen kann, wenn eine Person Dir gegenüber ein „Nein“ äussert,
zu erfahren, wie es sich anfühlt, wenn Dir jemand aus vollem Herzen Aufmerksamkeit schenkt,
welche Begegnung möglich ist, wenn es nur ums Zuhören geht und nicht darum eine Situation zu lösen,
das Gefühl von Scham körperlich zu erfahren, auf dass es sich transformieren kann,
Atemtechniken zu erlernen, die Dir eine ekstatische Erfahrung ermöglichen können,
und Du wirst heraus finden, wie ein Sexmagie Ritual Deine Lust und Dein Leben verändern kann.
Und noch viel mehr in einem Raum, der auf Prinzipien von Konsens, Respekt, Vertrauen und radikaler Selbstliebe basiert.

Radikale Selbstliebe meint: Ich versuche die Anteile anzunehmen, die mich daran hindern, Schritte, die anstehen, zu gehen. Das können Glaubenssätze sein, Ängste, Gefühle von Scham und Schuld oder anderes.
Diese Anteile halten uns zurück, halten uns klein und hindern uns, aus unserem vollen Potential zu schöpfen und zu l(i)eben.

Dieses Wochenende ist für Queers, Trans und nicht binäre Menschen, die eigene Grenzen erweitern und tief inhalierte Glaubenssätze transformieren möchten.
„Queer“ meint in diesem Zusammenhang, daß binäre Geschlechterkategorien und Genderrollen hinterfragt werden. Genauso wie andere Arten von Binäritäten, z.B. richtig/falsch oder gut/böse um nur einzelne zu nennen.
Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein Wunsch nach authentischen Begegnungen. Dies meint ein gewisses Maß an Mut und Offenheit gegenüber eigenen Gefühlen und den Gefühlen von anderen. Ein offenes Herz für Dich selbst, mit allem, was dich ausmacht, ist auch hilfreich.

In meinen Workshops gibt es nie ein MUSS, bestimmte Übungen mitzumachen. Vielmehr geht es weniger um das Tun an sich als darum, zu erfahren, wie es sich im Körper anfühlt, wirklich eine Wahl zu haben.
Es kann, muss aber nicht, zu Nacktheit kommen.

Zeiten: 06.-08.September 2019
Freitag: 18.00 – 21.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 18.30 Uhr, (incl. 2stündige Mittagspause),
Sonntag: 9.30 – 16.30 Uhr, (incl. 1stündige Mittagspause),
Gruppengrösse: mind. 5, höchstens 8 Personen
Kosten: bei Anmeldung bis 31. Juli 230€, danach 260€,
je nach Grösse der Gruppe gibt es 1 – 2 um die Hälfte reduzierte Plätze.
Diese Plätze sind für Menschen, die sonst nicht teilnehmen könnten.
Ort: Berlin-Neukölln, die genaue Adresse wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Wenn Du unsicher bist, ob die Zielgruppe passend für dich ist, Du mehr Informationen brauchst, um zu einem „Ja aus vollem Herzen“ zu kommen, kontaktiere mich gerne.
Der Workshop findet in deutscher (Laut-) Sprache statt.

Permalink

Das Feuer entfachen mit Sexmagie: Wochenende für Trans*, Nonbinaries und Frauen* 06.-08.12. 2019

Dieses Wochenende ist für Einzelpersonen und Paare, mit oder ohne tantröse Vorerfahrung.
Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen…
Deine Projekte sind zu Ende gegangen, das Neue noch nicht in Sicht?
Du hast viel gegeben und bist ziemlich ausgebrannt, sehnst Dich nach frischer Energie?
Du bist in einer Umbruchsituation welcher Art auch immer?
Du hast Deinen sogenannten „sexdrive“ verloren, das wars jetzt?
Nichts von all dem trifft auf Dich zu, Du hast Lust auf Berührung und berührt werden, in einem achtsamen Rahmen?
Wo auch immer Du stehst in Deinem Leben, an diesem Wochenende geht es erstmal nur um Dich, egal, ob Du mit oder ohne Herzensperson kommst.
Worum geht es in Deinem Leben, wofür brennt Dein Herz jetzt in dieser Phase Deines Lebens?
Durch unterschiedliche Körperübungen, Berührungssequenzen, Meditationen, einem Atemorgasmus und Sexmagie wirst Du Deinen Sehnsüchten näher kommen. Spaß und Lachen inclusive!
Es gibt kein MUSS für irgendetwas, ganz nach meinem Motto „Was ist darf sein, was sein darf, wandelt sich!“
Du kannst immer wieder neu entscheiden, was für Dich passt. Es gibt auch kein Muss für nackte Haut, sie darf jedoch explizit da sein, wenn sie da sein will!
Alle Körper, alle Alter, alle Formen sind herzlich willkommen!
Zeiten:
Freitag, den 07.12. 18.30 – 21.30 Uhr
Samstag, den 08.12. 10.00 – ca. 20.00 Uhr
Sonntag, den 09.12. 9.30 – ca. 13.00 Uhr
Kosten: 260€, bei Anmeldung bis 31.10. 220€
Max. Gruppengrösse: 12 Personen
Du weisst nicht, ob Du zur Zielgruppe passt, bist dir unsicher, hast Fragen um zu einem „ekstatischen JA“ zu kommen? Dann kontakte mich per mail oder auch gern telefonisch!

Permalink

Kinky Touch – Wheel of Consent® meets Conscious Kink : Ein langes Wochenende für Queers, Trans und Nonbinaries vom 3.- 6. Oktober 2019

Wenn sich das „Wheel of Consent®“ und „Conscious Kink“ begegnen, können sich die Türen zu Ekstase und zu tiefer Befriedigung öffnen.

Bist Du neugierig auf die Welt des „Conscious Kink“ und des BDSM?
Möchtest Du die magischen Tiefen erkunden, die durch einen bewussten Umgang mit Kink und radikalem Konsens entstehen?
Willst Du Deine eigene Lust und Dein Begehren an erste Stelle setzen und das Wagnis eingehen, genau das zu bekommen was Du Dir wünschst?
Möchtest Du einer anderen Person das Geschenk machen, genau das zu bekommen, wonach sie sich sehnt?

Dieser Workshop ist für Dich,
wenn Du erforschen möchtest, wie das „Wheel of consent®“ Dich auf Deinem Weg unterstützen kann,
wenn Du eigene Grenzen achtsam erweitern möchtest,
wenn Du ekstatische Momente erleben willst,
wenn Du offen bist für Neues, Unerwartetes, Nicht-Erklärbares.

Wir erkunden spielerisch, welch tiefe Zufriedenheit und Freude entstehen können, wenn wir genau das geben, bzw. bekommen, was sich im jeweiligen Moment richtig und gut anfühlt.
Dies geschieht über:
Verschiedene Körper- und Wahrnehmungsübungen,
Austauschrunden, in denen wir uns z.B. mit der Frage beschäftigen, warum es uns oft schwer fällt, nach dem zu fragen, was wir wirklich wollen und welche Strategien wir stattdessen anwenden,
Atemtechniken, durch die wir uns mit uns selbst und mit Anderen verbinden.
Durch den gezielten Einsatz von Elementen und Techniken aus dem BDSM werden wir intensive Empfindungen geben und empfangen.
Wir erforschen tief in uns schlummernde, sexuelle (Lust-) Anteile und die Kraft, die aus spielerischem und konsensuellem Umgang mit Machtdynamiken erwächst.

Dieser Workshop ist für Einzelpersonen, Paare und andere Konstellationen.
Wenn Ihr euch in einer bestimmten Konstellation anmeldet, könnt Ihr selbstverständlich alle Übungen gemeinsam durchführen, wenn das gewünscht ist.
Es gibt nie ein MUSS, bestimmte Übungen mitzumachen.
Es kann, muss aber nicht, zu Nacktheit kommen.

„Queer“ heißt in diesem Zusammenhang, dass binäre Geschlechterkategorien und Genderrollen hinterfragt werden, genauso wie andere Arten von Binaritäten, z.B. richtig/falsch oder gut/böse, um nur einzelne zu nennen.

Es spielt keine Rolle, ob Du am Anfang oder erfahren bist mit „Conscious Kink“, wir laden Dich ein, mit uns in diese spannende Welt einzutauchen.
Unterstützend für die Teilnahme ist Offenheit für andere Menschen und deren Erleben. Auch Neugier auf neue Erfahrungen und auf Dich, mit allem, was Dich ausmacht, ist hilfreich.

Wenn Du unsicher bist, ob dieser Workshop passend für Dich ist und Du mehr Informationen brauchst, um zu einem „Ja aus vollem Herzen“ zu kommen, kontaktiere uns gerne.
Der Workshop findet in deutscher (Laut-) Sprache statt, eine Übersetzung ins Englische ist auf Nachfrage möglich!
The workshop is held in german, translation to english is possible, if needed.

Zeiten: 03.- 06.10. 2019
Donnerstag: 18 -21 Uhr
Freitag: 10.30 – 20.00 Uhr
Samstag: 10.30 – 18.00 Uhr, anschließend 2 stündige Pause, 20.00 – 22.30 optionale Playparty
Sonntag: 10.30 – 13.30 Uhr
Gruppengrösse: mind. 8, höchstens 14 Personen
Kosten: 370€, bei Anmeldung bis Ende 27.Juli; danach 440€;
Wenn ihr euch zu zweit oder zu mehreren anmeldet, zahlt jede Person 10% weniger.
Kursort: Nähe Oranienplatz in Berlin Kreuzberg, gegen eine geringe Gebühr kann im Kursraum übernachtet werden; dafür einen eigenen Schlafsack mitbringen

Wer wir sind:
Steffi: Zaunreiterin und Forscherin in den Grenzbereichen unseres Seins, in den Abgründen und Schatten unserer Seelen, an der Schnittstelle zwischen Tantra & BDSM. Freiheitsliebende Weltenbummlerin, leidenschaftliche Switcherin, begeisterte Brückenbauerin zwischen Szenen und zwischen Menschen. Trainerin für bedürfnisorientierte, klare Kommunikation, Coach für „anders & vielfältig liebende“ Menschen aller Gender und sexueller Orientierungen, Absolventin des Urban Tantra Professional Trainings bei Barbara Carrellas, Professional Training für das Wheel of Consent® von Dr Betty Martin.
„Tiefgehendes, achtsames Erforschen von Bewusstseinszuständen, die durch das Spiel und das Hineingehen in intensive Empfindungen möglich werden, üben eine ungeheure Faszination auf mich aus. Das lustvolle Erkunden der Wege und Pfade, die sich dadurch eröffnen können und die ekstatischen Zustände, die sich durch das gemeinsame Hineinwerfen erschließen, möchte ich gerne auch für andere erfahrbar machen.“
www.kinkyexplorer.com

Puma: in meinem Leben habe ich bereits viele Genderschubladen durchlaufen und bin jetzt bei „nonbinary – nichtbinär“ gelandet. Ich gebe seit vielen Jahren Workshops zu „Conscious touch“, (Neo) Tantra und Sexmagie. Ich unterstütze queere Paare und Einzelpersonen in Bezug auf Erotik, eigene Körperwahrnehmungen und dabei, herauszufinden „was will ich eigentlich – von mir, von Dir?“. Ich habe das Urban Tantra Professional Training bei Barbara Carrellas absolviert und bin im „Facilitator Certification Training für das Wheel of Consent® bei Dr Betty Martin.
„Neue, unerwartete, ekstatische Räume, jenseits von (gender-) Schubladen zu kreieren, ist mein grösstes Anliegen. Je mehr wir in unserer Authentizität bleiben können, auch unsere Verletzungen anerkennen können, um so besser. Ganz nach meinem Motto „Was ist darf sein, was sein darf, wandelt sich!“
Fragen und Anmeldung unter:
mehr@magictouch-radicalconsent.com oder steffi@kinkyexplorer.com